Top Meldungen 2013

Frohe Weihnacht und guten Rutsch

Wann: Sa. 24.12.+31.12.2013, ganztags
Wo: aller Orten

Info: Ein aufregendes Jahr mit Vereinsausflug nach Würzburg, Auftritten in Weisweil, Griesheim, Alpirsbach und aufm Hockenheimring neigt sich dem Ende entgegen. Wir sagen Danke an alle, die uns begleitet haben. Auf ein Neues!+++ Erste Probe 03.01.14+++

Voll Freude und Frohsinn geht das Jahr zu Ende, was wir wieder erlebt haben füllt erneut Bände, Nikolaus und Christkind tuns grade kund, im neuen Jahr gehts wieder rund.

Ein Dank sei gesprochen an alle Mitglieder, Spender, Freunde und solche, die es werden wollen.



Familien-Weihnachtsfeier + Nachruf Manfred Steinke

Wann: Sa. 07.12.2013, 15 Uhr
Wo: Proberäume, Sporthalle Wsb.

Info: Das Jahr neigt sich zum Ende, wir lassen es Revue passieren. Mit Kaffee, Kuchen, Vesper, Eisenbahnen, Jahresrückblick-Show und Kinderbeglückung+++

Im Rathaus wunderte man sich, warum für eine Weihnachtsfeier beide Vereinsräume für 3 Tage reserviert werden müssen. Nun auf nebenstehenden Bildern gibts die Antwort dazu.

Für die vielen Eisenbahnanlagen der verschiedensten Spurweiten sind alle vorhandenen Tische zu drappieren. In diesem Jahr kam noch eine Carrera-Rennbahn hinzu. Wie immer begann der Sitin mit Kaffee und weit ausreichend Kuchen.
Bei einbrechender Dunkelheit besuchte der Nikolaus die Mitgliederschar, und bescherte mit launigen Weisen zuerst die Frauen, dann die Männer und am Ende unsere Kinder. Natürlich musste jede Gruppe etwas darbieten, was speziell der kleinen Amelie mit ihrem Flötenlied leicht fiel.
Neben dem Tannenbaum, war auch der Grüne Baum gern gesehen, die die vorbestellten Schnitzel lieferten.
Hans Eisele hatte in gekonnter Manier den Vereinsausflug nach Würzburg in einer 40minütigen Foto-Show festgehalten, die er mit viel Humor bestückte.
Es sei allen Dank gesagt, die zum Gelingen der gemütlichen Jahresendfeier beitrugen (vor allem natürlich den Essens- und Bierspendern).


NACHRUF
Am 17.11. verstarb im Alter von 77 Jahren unser passives Mitglied Manfred Steinke. Er war seit der Jahrtausendwende Mitglied. Wir denken an ihn.





Vorstandschaftssitzung

Wann: Mi. 04.12.2013 , 20 Uhr
Wo: Grüner Baum

Info: ein neues Jahr wird kommen+++

Das Jahresprogramm 2014 sowie die Weihnachtsfeier wurde besprochen.



Fasnt-Eröffnung KG Hohle Eiche

Wann: Fr. 15.11.2013, 18 Uhr
Wo: Spritzenhaus und Festhalle (Treff: Sängers)

Info: Die KG feiert 22 Jahre Eichos. Deshalb begleiten wir nicht nur den frisch gebackenen Prinzen Max , sondern auch die ganze Eicho-Schar.+++

Traditionell begleiteten wir auch in diesem Jahr,
die Allgemeinheit und die Narrenschar,
zur Fasnteröffnung in die Halle,
gekommen waren alle,
in diesem Jahr noch ein bissl mehr,
die Eichos freute es sehr,
denn sie feiern das 22. Jahr,
deshalb waren auch Narren von andernorts da

Und auch bei uns gab es eine Neuerung. Bereits in der Woche zuvor wurde bei Familie Sänger gebastelt. Und so erstrahlten unserer hellen Köpfchen anlässlich des St. Martin Laternenfestes ganz besonders. Nach dem Motto, was jahrelang währt, wird endlich gut, wurde Gehüt gebastelt, welches tw. per Fernbedienung zum Leuchten gebracht wurde. Ein Dank an die Bastler.

Die KG feierte Ihren neuen Prinzen Max I. und die Eichos feierten ihre neuen Mitglieder. Und das ausnahmsweise in der Weisenbacher Festhalle. Viele auswärtige Häsgruppen schickten Abordnungen und neben unserem Eröffnungsact spielten die Reichentäler Guggemusik zum Tanz auf. DJ Homer gab den Gästen und uns dann den Rest, was für ein Fest.





Elisabeth feiert 50 Jahre

Wann: Fr. 01.11.2013, 18.45 Uhr
Wo: Gemeindehaus, Weisenbach

Info: Unsere Jugendwartin bleibt in jugendlichem Alter und feiert mit uns. Wir spielen zum Geburtstag auf und feiern anschließend im Gemeindehaus. Gespielt wird in Uniform+++

Zum Jubelfeste unserer Elisabeth wurden wir ins Gemeidehaus eingeladen. Nach dem die Vorbereitungen im Belzerhof wegen Dunkelheit etwas andauerten, ging es dann weit nach 19 Uhr zur Party. Erstmals erfreuten wir die anwesenden Gäste vom Innenraum, um es genauer zu sagen von der Empore. Der Grund: es war Volkstrauertag und so spielten wir insgeheim. Den anwesenden Gästen war aber nicht zur Trauer zu Mute, sondern sie feierten zu unserer Musik. Nach einigen Stücken und der Dankesrede des 2. Vorstandes überreichten wir natürlich auch ein Geschenk. Das hat unserer Elisabeth anscheinend gefallen, denn wir durften bis spät in der Nacht bei der Party dabei bleiben.

Wir sagen unserer Eli nicht nur für die Party Dank, sondern für die nahezu 25 Jahre, in der sie sich um die Belange der Jugend des Vereins und des gesamten Ortes kümmert. Immerhin ist es fast ebenso lange her, dass sie den Ausflug zum Heidesee im Rahmen des Weisenbacher Ferienprogramms ausführt.





DTM-Finale

Wann: So. 20.10.2013
Wo: Hockenheimring (Abfahrt Rathaus, Wsb, 7.30 Uhr)

Info: Wir spielen mit der Sektion Süd des Verbandes beim DTM-Finale direkt auf der Zielgeraden. Gefahren wird mit kleinem Bus. Eintritt nur für Aktive. Weitere Interessierte bitte beim Vorstand melden.+++

Ja, es hat geregnet und Ja, wir wurden furchtbar nass.

Am 20.10. traten wir beim Finale der
Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft
auf dem Hockenheimring auf. Der Tag war leider äußerst verregnet und selbst die teflonbeschichteten Uniformen hielten am Ende nicht mehr Stand.

Dennoch war es ein großes Erlebnis, das Rennen und die Vorbereitungen aus nächster Nähe, von direkt an der Startlinie zu erleben.
Eine Stunde vor dem Rennen marschierten fünf Züge der Verbandssektion Süd in gemeinsamem Spiel auf der Zielgerade auf. Von den Zuschauern im Motodrom viel
beklatscht wurde an beiden Enden der Gerade zum Platzkonzert aufgespielt. Nach dem Abmarsch blieben wir direkt an der Renn-strecke, anstatt die nassen Sitzplätze einzunehmen. So konnten wir neben dem ohrenbetäubenden Motorenlärm auch
die Grip-Girls aus nächster Nähe bewundern.




Vereinsausflug , Fahrt ins Blaue

Wann: Sa./So. 05.-06.10.2013
Wo: Abfahrt Rathaus, Wsb, 7.45 Uhr

Info: Vereinsausflug ist vom 05.-06.10.13, Abfahrt Samstag 7.45 Uhr, ab Rathaus+++

Nach 5  Jahren warten, ging es am 05./06.Okt. mal wieder zur Fahrt ins Blaue, diesmal in die Würzburger Gegend. Um 8 Uhr fuhr der Bus bei strömendem Regen, aber mit gutgelaunten Mitgliedern, ab, um zum Forster Vogelpark zu fahren. Dort wurden Tisch und Bank und allerlei Frühstücksutensilien ausgepackt. Leider war es so nass, dass wir unter die Überdachung mussten und vom Vogelpark nichts mitbekamen. Nach einem weiteren Fahrtabschnitt hieß es  zur Mittagszeit  Regenschirme raus, denn die „Marktbärbl“ sowie der „Schorsch“ und „Hacker Karl“ empfingen uns in der Würzburger Innenstadt zum Straßenkabarett. Die Drei hatte, außer Würzburger Anekdoten und kommödiantischen Stücken, auch noch Würstchen, Käsekuchen und Viertele dabei, welche an verschiedenen Orten der City verspeist wurden. Nach kurzem Kaffee-Aufenthalt verließen wir Würzburg, um in Volkach die Mainschleifenbahn zu besteigen. Bislang kannten wir den roten Schienenbus nur von unserer Weihnachts-Eisenbahnanlage, nun konnten wir in live erleben und befuhren die 10km-Strecke, die links und rechts vom Main eingeschlossen ist. Der Regen war an diesem Tag unser Freund, der uns treu zur Seite stand. Gegen Abend bezogen wir das Hotel „3-Lilien“ in Werbach bei Tauberbischofsheim. Dort wurden die vielen Mitreisenden auf die wenigen Zimmer verteilt. Kurze Zeit später sah man alle wieder im Gastraum, bevor es dann  zum Rittermahl in die Sandsteinscheune ging. Rustikal ging es zu, denn zum Verspeisen der 7 Gänge lag nur ein Holzbrett, so wie ein Dolch bereit.  Dennoch konnte der Abend unfallfrei gestaltet werden und wurde unter der Anleitung des Wirts mit vielerlei Gespiel und Gesang bestritten. Auch einige unserer Recken hatten ihre Instrumente dabei und spielten, zur Überraschung der anderen, auf.
Der Sonntag wurde stressfrei begonnen, denn der Hauptprogrammpunkt lag nur wenige Orte weiter. In der „Diestelhäuser Brauerei“ wurden wir mit Getränken eigener Herstellung empfangen, bevor es durch die weitläufigen Brauereianlagen ging. Dabei verschwanden einige Mitreisende plötzlich in großen Fässern. Zum Vervespern der Gaben aus eigener Metzgerei und zum Probieren der vielen Biere waren dann alle aber wieder versammelt. Einige hatten allerdings, auf Grund des üppigen Rittermahls, größere Probleme noch weitere Nahrung zu sich zu nehmen.
Am Nachmittag brachte unser Busfahrer Andreas, der sich übrigens gleich antrug , uns beim nächsten Ausflug wieder zu fahren, nach Osterburken ins Mittelalterdorf „Adventon“. Hier soll mit mittelalterlichen Methoden eine Stadt mit Kirche entstehen. Wie es aussieht, wird dies allerdings weitere 500 Jahre dauern.
Durch den Rückreisestau ging es dann in die Heimat, um in einer weiteren Brauerei, dem „Alten Bahnhof“ in Malsch, beim Abendessen den tollen und abwechslungsreichen Vereinsausflug Revue passieren zu lassen. Alle waren sich einig, beim nächsten Ausflug wieder mit dabei zu sein.







Oktoberfest

Wann: Do. 03.10.2013
Wo: Grüne Baum, Wsb

Info: Auch in diesem Jahr eröffnen wir das Oktoberfest des Grünen Baum. Fassanstich 17.30 Uhr. Alle Mann in Uniform erscheinen+++++

Traditionell sind wir wieder beim Fassanstich des Oktoberfest des örtlichen Gasthauses aufmarschiert. In diesem Jahr war es unser Ex-Vorstand, mittlerweile Karnevalspräsident, dem die Ehre des Fassanstiches zuteil wurde. Und so wurde das ganze mit einer Büttenrede umrahmt. Das Tata tata tata hatten wir leider zuvor nicht eingeübt, den Gästen gefiel unser Spiel trotzdem. Genauso traditionell wurden wir dann zu Gockler und Maß geladen. Und auch am "Schießstand" konnten einige eine gute Figur machen.



Vereinsschießen

Wann: Sa. 21.09.2013
Wo: Schützenhaus , Wsb

Info: Die Vereine schießen wieder ihre Spitzenreiter aus+++

Der wohl wichtigste sportliche Wettkampf im Weisenbacher Vereinsjahr ist das 50m-KK-Liegendschießen des Schützenvereins. Auch wir beteiligten uns tradionsgemäß mit einer Mannschaft. Diese konnte mit 319 Ringen und einem 8. Platz das Feld teilen.



Ständchen spielen

Wann: Sa., 10.08. (Treff 19.45 Uhr)
Wo: In den Höfen, Wsb (Treff bei Marius)

Info: Ein Aktiver feiert einen bewegenden Geburtstag und wir spielen dazu auf und sind zur Feier eingeladen. Gespielt wird in rotem Vereinsshirt+++ Probenpause ist ab sofort bis zum Ferienende+++

Alt werden die Buben. Das merkt man erst recht, wenn sie schon länger im Verein sind, als sie auf der Welt sind. Unser Marcel feierte seinen 18. im Vereinsheim Höf. Und wir feierten mitten in der Sommerpause mit.

Zuersts traf man sich in einer benachbarten Kellerbar, wie gut, dass der halbe Verein In den Höfen wohnt.

Dann marschierten wir ums Eck, um so wohl klassisch als auch modern aufzuspielen. Schnell kamen die Nachbaren herbei, um ebenso unserem Spiel zu lauschen und so waren mehr Zuschauer beim Auftritt, als an so manchem Festumzug. Der weitest entfernte Gast hörte aus Amerika zu, Familie Krieg nutzte die moderne Technik via Skype und so spielten wir als Zugabe direkt vor der Webcam nocheinmal auf. Die Familie blieb während des ganzen Abends Gast der Party und Amerika war plötzlich näher als der Gaisbach .. wir leben im Jahr 2013..

Das Geburtstagskind selbst wurde nach einem Laudatio, das unser Vorstand selbst sprach, von unserem Zugführer gerufen, um selbst in den Reihen der Aktiven zu musizieren. Dem kam unser Marcel auch gerne nach. Er gehört schließlich zu den Führungstrommlern im Verein. Bis Mitternacht gesellte sich die Schar, ehe dann erneut der tatsächliche Geburtstagsmarsch geblasen wurde. So konnte der Neu-18jährige wenigstens etwas über das ausgefallene Feuerwerk hinweg getröstet werden.

Die Feier unterm Mirabellenbaum hielt noch lange an und wir bedanken uns recht herzlich für diesen tollen Sommerabend.






Vorstandschaftssitzung

Wann: Mi. 07.08.2013 , 20 Uhr
Wo: Krone

Info: Vereinsausflug+++

Das endgültige Programm zum Vereinsausflug wurde festgezurrt, außerdem wars einfach mal weider Zeit für ein Treffen.



Kinderferienprogramm Heidesee

Wann: Mi. 31.07.2013 , 9 Uhr
Wo: Heidesee , Forst

Info: Wir beteiligen uns wieder beim Ausrichten eines Programmpunktes des Wsb Ferienprogramms+++

Wie in jedem Jahr, so gestaltete unsere Jugendwartin Eli mit Ihren Helfern und der Gemeindeverwaltung den vielbeliebten Ausflug an den Forster Heidesee. Die Kinder waren wiederum sehr froh und kamen zahlreich. Natürlich durfte das mittägliche Grillen nicht fehlen.



Latschig-Zeltlager

Wann: Aufbau: Mi, 24.06., 18 Uhr, Fr.-So., 26-28.07., ab 16.00 Uhr
Wo: Latschigwiesen, Weisenbach

Info: Das Zeltlager steht wieder an. Dieses Jahr wird die Sonne scheinen. Wie immer Freitag Selbstversorgung. Restliche Tage All inclusive. Freunde und Mitglieder sind herzlich zu dieser internen Veranstaltung eingeladen+++

Es war, man sollte es nicht glauben, ein Zeltlager, bei dem es sich die Sonne nicht nehmen ließ, mal ganz kräftig vorbei-zuschauen. Die vorausgesagten 40 Grad fühlten sich in der Latschig als angenehme 32 Grad an. Auf Grund dessen zogen sich die Dekorationsarbeiten über den ganzen Freitag Abend hin, dem Wetter sollte ja gehuldigt werden. Mit Gegrilltem und mit wohl tempariertem Bier begingen wir den Abend. Die Überraschung war groß, als Herbert und Marita mit alten Klamotten aus der Vereinsfilmekiste kamen und eine Beamer-Show von Super8-Filmen und Dias weit zurück in die Vergangenheit führte. Das Gelächter war groß und bei macher Tat lief dem ein oder anderen die Schamesröte ins Gesicht. So war es ein lustiger Abend für alle. Alle? Nein, ein unentwegter Arbeitender kümmerte sich um einen Badofen, so dass wir jederzeit sehr heißes Wasser auf dem Platz hatten.. bei 32 Grad Außentemperatur.
Dieses Wasser sollte dann am Samstag morgen, nach dem Frühstück, noch einen wertvollen Dienst tun. Denn es wurde eine Plattform gebaut, auf dem ein ausladender Swimming-Pool sein zuhause fand. Gefüllt mit je zur Hälfte 7 Grad warmem Bachwasser und hocherhitztem Badewasser wurde ein äusserst erfrischender Badetempel errichtet. Dem nicht genug, denn das Beduinenzelt, das Jahre lang auf seinen Einsatz bei gutem Wetter warten musste, wurde als Entspannungsstation errichtet. Kühl und schattig war es darunter, frisch und dennoch warm war es im Pool. Durch einen Rasenspränser verstärkt, wurde die Badelandschaft Latschigwiesen zu einer wahren Wellness-Oase. Dies natürlich mit Vollpension und dem obligatorischen Kuchen am Nachmittag.
Im weiteren Abendprogramm wurde dann traditionell unser Flammkuchenofen angeworfen. Die Frauen, bestückt mit erfrischendem Rebenglück, richteten in Fließbandarbeit über 50 Flammkuchen her, welche am Ende so für Sättigung sorgten, dass der süße Flammkuchen wegen "babb" ausfallen musste.
Am Sonntag dann, wurde der Pool zum Eldorado der Kinder. Somsy massierte die müden Lageristen. Essen und Trinken wurde in ausreichenden Mengen gereicht. Das Wetter zog sich wie gewohnt zu und sorgte für einen Schauer am späten Nachmittag.
Es war ein schönes Zeltlager, bei dem endlich wieder mal der Pool genutzt werden konnte. Easy living in der Latschig.






Theater im Kurpark

Wann: Mo., 22.07.2013, 18.50 Uhr
Wo: Kurpark Gernsbach (Treff: Bhf Weisenbach)

Info: Das Amateur-Freilufttheater "tik" spielt "Der Kaufmann von Venedig. Wir schauen zu+++

Mittlerweile schon eine kleine Tradition ist der gemeinsame Besuch beim idyllisch gelegenen "Theater im Kurpark" in Gernsbach. In diesem Jahr gabs "Der Kaufmann von Vendedig", bei dem das Bühnenbild mit über einer Wasserfläche verlaufenden Bohlen beeindruckte. Auch die Schauspieler und Szeneneinfälle waren wie immer bestens und machten wie immer auch den schwersten Theaterstoff sehr interessant und humorig.

Nach Niebelungen und Der zerbrochene Krug, war dies Stück von William Shakespeare schon das 3. Stück, was wir besuchten. Die Kostüm kommen aus der gleichen Schneiderei, wie auch einige unserer Uniformteile.

theaterimkurparkgernsbachgaeste

FZ Alpirsbach, 20 Jahre

Wann: Sa., 22.06., Treff 17.30 Uhr
Wo: Alpirsbach, Treff: Rathausplatz

Info: Erstmals zieht es uns zum FZ Alpirsbach der gemeinsam mit der Prinzengarde feiert. Fanfarenzüge wechseln sich mit Prinzengarden ab. Wir fahren mit kleinem Bus.+++

Mit kleinem Bus gings ab zum Fanfarenzug der Narrenzunft Alpirsbach, der sein 20jähriges feierte. Alpirsbach ist uns zwar ein sehr bekannter Begriff, jedoch zu einem Auftritt weilten wir noch nie dort.
Das Programm gestaltete sich sehr angenehm, denn auch die Prinzengarde feierte Jubiläum und so wechselten sich Tanzdarbietungen und Fanfarenzugauftritte ab. Wir spielten gegen in der Mitte des Abends gegen 21.45 Uhr und hatten auf Grund der Qualität des überragenden vielbesetzten Vorgängers FZ Aach im Hegau schon Bedenken wegen unseres Auftritts. Vollkommen unbegründet, wie sich herausstellte. Denn auch wir konnten nach klassischem und modernen Stücken erst nach einer Zugabe von der Bühne. Und da die weiteren Auftritte ebenso gut waren und im Anschluss ein DJ auflegte, musste die Abfahrt mehrfach verschoben werden.
Besonders zu erwähnen sei auch noch das äußerst freudige Wiedersehen unserer sehr lange bekannten Freundin aus Donaueschingen, welche überraschender Weise in den Farben des FZ Aach vor uns stand.
Es war ein schöner Abend, der allen ordentlich Spaß gemacht hat.





FZ Griesheim , 50 Jahre

Wann: So. 09.06.2013 , 10.30 Uhr
Wo: Griesheim, Offenburg (Treffpunkt: Zimmerplatz)

Info: Am Sonntag gehts zum 50jährigen des FZ Griesheim. Umzug und Aufspielen. Gefahren wir mit Privat PKW+++

Und gleich noch nen 50. Geburtstag gab es an diesem Wochenende. Der Fanfarenzug Griesheim, ein Offenburger Vorort, feierte. Die FZ Spielgemeinschaft Bohlsbach-Griesheim besuchte uns im letzten Jahr zum 55jährigen. So war für uns der Gegenbesuch selbstverständlich.

Gefeiert wurde in einer sehr hellen und freundlichen Halle. Pünktlich zum Mittagessen waren wir dort, wobei das Mittagessen selbst nicht so pünktlich war. Immerhin haben wir uns die 30 Minuten in der Schlange schön unterhalten und das Schnitzel schmeckte hinterher umso besser. Zum Essen hatten wir genügend Zeit, denn der Umzug wurde kurzerhand um diese 30 Minuten verschoben. Das spärliche Publikum an den Straßen wartete aber geduldig bis die ca. 10 Züge marschiert kamen. Dabei wurden wir, wohl auf Grund des Anfahrtsweges, auf Nummer 2 gesetzt und hatten schon früh unsere Pflicht mit Umzug und Bühne erledigt.

So konnten wir den Rest des Nachmittags beim Lauschen der anderen Fanfaren- und Spielmannzüge genießen.





Ständchen

Wann: Sa. 08.06.2013 , 18.30 Uhr
Wo: Kolpinghaus, Wsb (Treffpunkt: Proberaum)

Info: Am Samstag spielen wir ein Ständchen und sind zum Bleiben eingeladen. Anzug: Uniform+++

Unser 2. Vorstand hat gefeiert. Man sollte es nicht glauben, aber der wurde 50 Jahre alt. Den ersten Abend in herrlichem Sonnenschein, nach dem bereits halb Deutschland unter höchstem Wasser stand, erlebte das Geburtstagskind.

Wir spielten auf der Sonnenterasse und nutzen die Gelegenheit auch gleich für Vereinsfotos. Unserem 2. Vorstand erfreute sich derweil sehr an dem Ehrenständchen. Wir erfreuten uns im Nachgang an Buffet und bedanken uns nochmals für die Einladung.




Verbandstreffen des Verbands Südwestdt. Fanfarenzüge

Wann: So, 02.06., (Treff: 7 Uhr)
Wo: Weisweil (Treff: Rathaus Wsb)

Info: Das Verbandstreffen ist dieses Jahr bei unseren Freunden in Weisweil+Um 9 Uhr ist dort Probe, danach Freundschafts-spielen, Gemeinschaftsspielen und Umzug. Wir fahren mit Bus. Schlachten-bummler willkommen+++

Schön früh um 7 Uhr gings los. Die Freunde vom Weisweiler FZ feuerten ihr 25jähriges und veranstalteten das Verbandstreffen.

Mit einem Frühstück begann der Tag, bevor die Sektionsprobe just an dem Platz abgehalten wurde, an dem wir 5 Jahre zuvor beim Cocktailstand hängen blieben. Es war noch etwas zögerlich so früh am Morgen, aber rüttelte sich dann ein.
Während sich die Zugführer versammelten, konnten die Aktiven die Zeit nutzen, um die alten Bekannten der anderen Züge zu begrüßen. Gegen 10.15 Uhr ging es dann raus auf den noch nassen Reitplatz, immerhin hatte der aber den Sturmregen der letzten Tage einigermaßen verkraftet. Ca. 500 Aktive in 25 Züge übten dort das gemeinsame Spiel.
Zurück in der Reithalle begann das Freundschaftsspielen, bei dem auch wir, gemeinsam mit dem FZ Donaueschingen, aufspielten.

Nach reichhaltigem Mittagessen wurde sich vereinsweise für den Umzug aufgestellt. Auch dabei liefen wir gemeinsam mit dem FZ Donaueschingen. Am Ende versammelten sich die Sektionen, um gemeinsam zum Reitplatz zurückzumarschieren und sich fürs Gemeinschaftsspielen aufzustellen. Dieses wurde gegen 15 Uhr durch die Jugend begonnen, bevor sich die gesamten Züge einreihten. Auch die Verbandsstandarde wurde an die Weisweiler übergeben.

Da das Wetter sich prächtig machte, konnten wir den Rest des Nachmittags draussen verbringen und nutzten die Gelegenheit für großes Gebabbel mit den Bekannten der anderen Züge, so dass wir erst gegen 18.30 Uhr von Weisweil loskamen.

Zurück in der Heimat begrüßten wir das Dorf durch das traditionelle Willkommens-Aufspielen auf der Kirchenstaffel. Es war mal wieder ein schönes Verbandstreffen , mit Viel Spaß mit uns und den anderen Zügen.






Vorstandschaftssitzung

Wann: Do. 13.05.2013 , 20 Uhr
Wo: Grüner Baum

Info: Vereinsausflug+++

Der TopAct Vereinsausflug wurde beraten. Die Richtung ist ja festgelegt, die Ausschreibung hat begonnen. Jetzt gehts an die Neigungen im Detail. Außerdem wurden die Aufträge für die Bustouren vergeben.



Familienwanderung

Wann: Sa., 04.05., 9.30 Uhr
Wo: Spritzenhaus, Weisenbach

Info: Wanderschuhe an, Rucksack auf und los gehts. Der Wanderführer hat wieder eine ansprechende, ebene Route ausgewählt. Treff pünktlich, denn eine Teiletappe wir mit motorisierter Unterstützung durchgeführt+++

Es war ja schon angekündigt: lange Strecke, dafür eben! Nach dem wir im letzten Jahr nur knappe 10km liefen, lag das Wandern in diesem Jahr im Vordergrund!

Bei aufmüpfigem Wetter gings los über die Weng und Badisch zur Reichentälerstraße. Wie soviele schöne Touren begann auch diese mit der Busfahrt hinauf ins Holohgebiet. An der Kreuzlehütte gings hinaus in das nasskalte Nebelgebiet. Da wir sehenden Auges drauf zu stürmten, tat das Wetter allerdings der Stimmung keinen Abbruch und so gab es nach 3km die erste Rast mit Rucksackverpflegung in einer Schutzhütte. Danach wurden wieder die Schirme aufgespannt und wir liefen Richtung Skialm Bad Herrenalb, dem eigentlichen Rastplatz, der allerdings weder trocken war noch die erwartete Weitsicht schenkte, weshalb es auch gleich abenteuerlich über eine Stei'rassel hinabging.
Unten angekommen mussten wir weit überm Gaistal allerdings das Skiheim Bad Herrenalb liegen lassen, denn die Zeit war schon weit fortgeschritten und 3km weiter, an der Loffenauer Risswasenhütte bei der Mautstation, wurde bereits die offizielle Verpflegungsstation eingerichtet. Nach der Wanderung über die Furt bei der Plotzsägmühle kamen wir dann bei trockenem Wetter an und wurden von Johanna und Sabine mit Kaffee und Kuchen sowie mit Sekt empfangen. Und auch für die Männer gab es ein Willkommensgruß so dass die Vesperrestbestände nicht trocken geschluckt werden mussten.
Ein letztmaliger kurzer Schucker Regen kam vom Himmel, bevor wir uns Richtung Loffenau verabschiedeten. Das Wetter wurde immer besser und die Sonne zeigte sich, wir hatten den Regen besiegt ;-). Herrliche Blicke ins Rheintal belohnten uns dafür. Von Loffenau gings über den Wald nach Lautenbach, dort am Schwimmbad vorbei zur Forellen- und Viehzucht, hoch zum Brandeck und hinüber nach Hilpertsau. Gegen 18.15 Uhr machten wir dort nocheinmal Rast, um die restlichen Gegenstände des Rucksacks zu entleeren. Wohlgemuts, aber mit sichtlich schweren Beinen ging es dann in unser Stammhaus "Grüner Baum", wo wir uns mit warmer Mahlzeit versorgten.

Nach 18km laufen, einem halben Tag Regen, dafür mit lust'gen Gesellen und am Ende Sonnenschein, war es für alle 19 Wanderer wieder ein herrlicher Tag. Danke deshalb auch in diesem Jahr an unseren Wanderwart Bernd.

nebel

hüttel



Vorstandschaftssitzung

Wann: Do. 24.04.2013 , 20 Uhr
Wo: Grüner Baum

Info: Vereinsausflug+++

Der TopAct Vereinsausflug wurde beraten. Die Richtung ist festgelegt. Das Hotel ist besorgt.



Sektionsprobe

Wann: So. 21.04.2013 , 10 Uhr
Wo: Waldkirch

Info: Auch in diesem Jahr trifft sich die Sektion zur Probe+++

Einen Tag proben unter Freunden hieß es in Waldkirch. Speziell aufs Verbandstreffen in der heimischen Sektion wurde hingearbeitet. Und auch die Atemtechnik wurde geschult, um die lange Probe zu bewerkstelligen.



Vorstandschaftssitzung

Wann: Do. 27.03.2013 , 20 Uhr
Wo: Sängerheim

Info: Die Vorstandschaft trifft sich+++

Mit eingeschränkter Mannschaft wurde der Vereinsausflug vorberaten und Ideen gesammelt.



Vorstandschaftssitzung

Wann: Do. 21.02.2013 , 20 Uhr
Wo: Klumpps

Info: Das Jahresprogramm wird beraten+++

Zur GV wurden die Jahresabrechnung 2012 und die Neuwahlen besprochen, so wie auch die Termine 2013 zusammen gefahren.



Narrenbaum setzen + Geburtstag GrüneBaum-Wirt

Generalversammlung

Wann: Fr. 01.03.2013 , 20 Uhr
Wo: Gasthaus Grüner Baum, Weisenbach

Info: Nach dem mit der Fasnt-Saison bereits fünf Auftritte hinter uns liegen, wirds nun Zeit für die Generalversammlung. Rückblick aufs 55jährige und Ausblick auf 2013 wird geboten. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen, und auch solche, die es werden wollen+++

Am vergangenen Wochenende traf sich der Fanfarenzug Weisenbach zu seiner  Generalversammlung. In seinem Bericht begrüßte der 1. Vorstand Karl-Heinz Klumpp die Mitglieder und dankte ihnen und allen Helfern für das tatkräftige Zusammenstehen bei der Durchführung des Jubiläumsfestes zum 55jährigen Bestehen im Juni letzten Jahres. Vermeintlich klein war es geplant, jedoch wurde es mit Alpenabend und großem Fanfarenzugtreffen doch wieder ein mittelgroßes Fest. Klumpp dankte auch den Zuschauern beim Umzug für die tolle Stimmung und den Anwohnern für den Häuserschmuck. Es  motiviere, wenn ein Verein weiß, dass die Bevölkerung hinter ihm steht. Den Gastfanfarenzügen konnte die Ortschaft in bester Verfassung präsentiert werden. Vom musikalischen berichtete er von 40 Proben und lobte Kurt Haist, Karl-Heinz Krieg, sowie Nicole Klumpp für eifrigen Probenbesuch.
Im Anschluss verlas Schriftführer Marius Eisele den ausführlichen und viel beklatschten Jahresbericht. 42 Termine umfasste der Bericht.  Darunter waren Besuche bei den Fanfarenzügen in Rottenburg/Neckar, Mühringen, Rastatt und Emmendingen. ‚Der besondere Höhepunkt war die Teilnahme am Landesfestumzug der Heimattage Baden-Württemberg in Donaueschingen, bei dem man die Weisenbacher Farben vor Ministerpräsident Kretschmann und im Südwest-Fernsehen präsentieren konnte.
Kassiererin Pia Roll konnte von einem kleinen Plus berichten. Ein besseres Ergebnis wurde aber durch die ungenügende Besucheranzahl am Festsamstag verwehrt. Grund hierfür waren die vielen Hocketen und Feste in den umliegenden Ortschaften. Durch die Kassenprüfer Michael Krieg und Bernd Armbruster wurde ein sehr guter Zustand der Kasse bescheinigt. Anschließend sprach die Versammlung der Kassiererin , wie auch der ganzen Vorstandschaft das ganze Vertrauen aus und entlastete einstimmig.
Als Gemeindevertreter sprach Gottfried Lang große Wertschätzung für den lebhaften Verein aus. Lob zollte er auch für das Hinaustragen des Weisenbacher Namens in nah und fern, wovon auch die Gemeinde profitiere. Als Wahlvorstand führte Lang im Anschluss, gemeinsam mit Uwe Merkle, die Neuwahlen durch. Dabei wurden alle zur Wahl stehenden Amtinhaber einstimmig gewählt. Bernd Ackenheil als 2. Vorstand, Kassiererin Pia Roll, Elisabeth Klumpp als Jugenwart, sowie die Beisitzer Marliese und Markus Sänger wurden einstimmig bestätigt.
In der Terminvorschau ist ein auftrittsreicher Juni zu erkennen. Hier führen Auftritte zum Verbandstreffen nach  Weisweil, sowie zu  Fanfarenzügen nach Alpirsbach und Offenburg. Natürlich stehen auch wieder Familienwanderung sowie das Zeltlager auf dem Programm.
In seinen abschließenden Worten drückte der 1. Vorstand Klumpp seinen Stolz auf den Verein und die familiäre Kameradschaft aus, welche den Verein zusammenhält.“Macht weiter so“ lautete sein Motto. Mit einer Foto-Show über das vergangene Vereinsjahr endete die Generalversammlung.

neugewählte


Vorstandschaftssitzung

Wann: Do. 21.02.2013 , 20 Uhr
Wo: Klumpps

Info: Das Jahresprogramm wird beraten+++

Zur GV wurden die Jahresabrechnung 2012 und die Neuwahlen besprochen, so wie auch die Termine 2013 zusammen gefahren.



Narrenbaum setzen + Geburtstag GrüneBaum-Wirt

Wann: Sa. 09.02.2012, 15 Uhr (Treff Vereinsraum Höf bei Rolls, um 13.30 Uhr)
Wo: Spritzenhaus Vorplatz, Wsb

Info: Die KG Hohle Eiche ruft zum Narrenbaum setzen+++

Der Narrenbaum hatte wieder seinen Jubeltag. Und wir geleiteten ihn die Gaisbach hinab.
Der Tag begann gleich nach dem Mittagessen mit dem Treffen im Vereinsraum Höf, bei Rolls. Getreu dem Fasnt-Motto "Mir sehn kei Land meh" waren wir als Waldbewohner und -arbeiter verkleidet und wurden dementsprechend schmutzig gemacht. Wir waren so im schminken vertieft, dass die KG uns auf den Berg rufen musste, um halbwegs pünktlich zu starten. Da allerdings auch bei der KG die Pünklichkeit nicht vorherrschend ist, wie man an den Prunksitzungen sah, konnte das ganze überbrückt werden.
Beim Hinablaufen über Gaisbach und Kelterstraße kam uns der Baum abhanden und rannte plötzlich vor uns aus der Höf. Dabei hatten die Karnevalisten ordentlich Mühe, unter dem fliegenden Baum zu folgen. Nun, so begab es sich, dass in diesem Jahr der Baum die Musik begleitete und nicht die Musik den Baum.

Auf dem Spritzenhausvorplatz wurde dies dann allerdings wieder umgedreht und das Stellen des 11-Meter-Gestänges wurde von unserem musikalischen Pottpourie umrahmt.
In Eiseskälte verweilten die Gäste dann neben Musik und Büttengerede bei Glühwein auf dem Platz.

 

 

 

 

Wir hatten im weiteren Verlauf des Nachmittags allerdings noch eine weitere Aufgabe, der wir gerne nachkamen. Ralf, der GrüneBaum-Wirt, feierte Geburtstag. Natürlich gingen wir hin, um ihm zu seinem Jubeltage mit einem Ständchen zu gratulieren, wofür er sich dann mit Getränken bedankte.






Prunksitzung KG Hohle Eiche Weisenbach

Wann: So. 20.01./Sa. 26.01 und 02.02.2012
Wo: Festhalle, Weisenbach

Info: Die Herren-,Damen-Fremdensitzung will eröffnet sein und wir kommen gern+++

Trotz des bevorstehenden Weltuntergangs, welcher manche lt. Maja-Kalender auf 21.12.12 voraus sagten, bereitete sich die Karnvevalsgesellschaft auf die Prunksitzungen vor. Auch wir waren wieder gefragt, um bei der Sitzungseröffnung, mit Eichos, Elferrat und Prinzengarde ein farbenprächtiges Bild zu liefern. Mit unseren göttlichen Instrumenten (lt. Präsident: der Bläser bläst hinein und nur Gott weiß, was für ein Ton dass raus kommt) unterhielten wir das Volk.
Das Motto "mir sehn kei Land meh" bezog sich auf die wildwuchernde grüne Wand, den hohen Hecken im Murgvorland, welche im letzten Jahr auch den Blick auf unser Fanfarenzugfest versperrten.





Nachtumzug Schlossbergteufel, Obertsrot

Wann: Sa. 12.01.2013 , 18.22 Uhr (Treff: 16.40 Uhr, Bahnhof Wsb)
Wo: Obertsrot

Info: Erstmalig sind wir bei den Obertsroter Schlossbergteufel zum Nachtumzug geladen. Gleich als Anfang des Umzugs werden wir durchs Ort führen. Treff: 16.40 Uhr , Bhf Wsb, in Uniform, wir fahren mit der Bahn. Der Umzug startet um 18.22 Uhr an der Murg+++

In diesem Jahr hat's geklappt. Nach dem wir in jeder Fasnt-Saison einen Auftritt von ausserhalb annehmen, waren wir dieses Jahr beim Nachtumzug der Schlossteufel im benachbarten Oberstrot dabei.


Mit der Bahn gings das Murgtal runter, um dort den Umzug anzuführen. Sieht man von den Weisenbacher Straßenfestumzügen ab, war dies das erste Mal, dass wir bei Dunkelheit einen Umzug liefen. Nun, nach dem alle anderen Gruppen Ihre Gesichter unter der ein oder anderen gruselig oder traditionellen Maske versteckt hatten, war es wohl auch recht, dass man unsere Gesichter nicht zu deutlich sah...





Erste Probe

Wann: Fr. 04.01. , 19.30 Uhr
Wo: Probraum Sporthalle, Weisenbach

Info: Ä guts Neus und herzlich willkommen im neuen Jahr. Es geht gleich weiter mit der Probe+++

Auf Grund der frühen Fasnt fand auch die Probe früh statt, schließlich rief Obertrot auch sehr früh.





 

 

 

Der Verein
Termine
Historie
Fotoalbum
Kontakt
Gäste&Freunde
Intern
76599 Weisenbach/Murgtal