Top Meldungen 2011

Frohe Weihnacht und nen guten Rutsch

Wann: Sa., 24.12., Sa. 31.12.
Wo: Aller Orten

Info: Schon ist das Jahr wieder vorbei, mit Straßenfest 675 Jahre Weisenbach, FZ Treffen in Bad Rappenau, Weisweil und anderstwo. Es bleibt noch "Danke Schön" zu sagen, an alle die uns in 2011 unterstützt haben und auch an die , die gerne mit uns die Stunden verbracht haben+Wir hoffen auch für 2012 auf viele gemeinsame Stunden+ u.a. feiern wir vom 16./17.06.12 unser 55jähriges+

Ein bewegtes Jahr war auch das 2012. Es war nicht so sehr durch Fernreisen geprägt, als vielmehr von Erlebnissen in heimischen Gefilden. Spontan genannt, gab es einige Höhepunkte: Der musikalische Wettkampf mit der italienischen "La Matta" aus der Partnergemeinde, das Straßenfest zur 675 Jahr-Feier mit dem verregneten Nachtumzug in überfüllten Gassen, unsere fähnchenschwingenden Fans beim Auftritt in Weisweil inkl. dem 3. Platz beim Rettichschneid-Wettbewerb, der ausgedehnte Kurpark in Bad Rappenau mit dem Verbandstreffen, die Betriebsführung im Hördener Holzwerk anlässlich unserer Wanderung. Es waren sowohl musikalisch auch als freizeitgestalterisch viele schöne Momente unter Freunden. Und damit meinen wir bewusst auch Freunde in den anderen Fanfarenzügen. Es ist immer wieder schön, im Verein und mit Vereinen zusammen zu treffen. Also sagen wir zum einen "Danke" an alle Mitglieder, Freunde und Unterstützer in 2011 und freuen uns auf "Ä gut's Neues", und zwar unser 55jähriges, in 2012!



Familien-Weihnachtsfeier + Einweihung "d'Höf"

Wann: Sa., 10.12., 15 Uhr + Fr. 09.12.,14 Uhr
Wo: Sporthalle Weisenbach, Proberaum

Info: HoHoHo es ist soweit, bald ist wieder Weihnachtszeit+Unsere Familien-weihnachtsfeier findet mit Kaffee und (Flamm-)Kuchen, am 10.12.statt. Auch für die Kinder wirds was geben+++ Tags zuvor wird die neu sanierte "Höf" eingeweiht. Da 11 Aktive in dieser Straße wohnen, übernehmen wir den Ausschank für die Gemeinde. Aufbau 14 Uhr, Einweihung 16.30 Uhr.

Großer Bahnhof war mal wieder im Proberaum. Gleich 3 Eisenbahnanlagen waren zur Weihnachtsfeier aufgebaut. Auch ein Hubschrauber und 3D-Bücher waren für die kleinen und vor allem großen Kinder aufgebaut. Mit Kaffee und Kuchen fand alles seinen Lauf. Eine große Auswahl, der eines Kaffeehauses gleich, wurde aufgeboten. In Vertretung des Nikolauses kam in diesem Jahr ein Geschichtenerzähler, der ein Krippenspiel inszenierte. Dass dabei so manch einer in Rollen schlüpfen musste, die er sich noch Stunden zuvor nicht gedacht hätte, war gewollt und trug zur Aufmunterung bei. Besonders das Jesuskind, dargestellt von Fabian Dieterle machte die Szenarie authentisch, was man von Karl-Heinz Ochs und Werner Esel nicht behaupten konnte. Dafür stahl der Engel Karl-Heinz mit seinen Gesängen den anderen die Show. Mit einem zünftigen Krippenvesper mit Schnitzel und Kartoffelsalat wurde der Abend beendet.

Tags zuvor wurde unser Wohnzimmer eingeweiht. Fast die Hälfte der Aktiven und noch einige passive Mitglieder wohnen "In den Höfen". Die Straße wurde nach 40 Jahren saniert. Zu einem Einweihungsfest lud der Bürgermeister und bezahlte auch gleich die Getränke. Ein feudales Vesper wurde vom örtliche Bauunternehmer gebracht, der auch gleich ein Zelt und wärmende Strahler brachte. Wir wurden gebeten den Ausschank zu übernehmen, welcher dann auf das Zeltaufbauen und Sitzplatzschaffen ausgedehnt wurde. Bei strömendem Regen wurde bereits ab 14 Uhr aufgebaut, ab 16.30 Uhr eingeweiht, danach Reden geschwungen, letztderes dann allerdings im warmen trockenen Zelt. Die Straßenbewohner, Gemeinderäte, Bauarbeiter waren alle versammelt und freuten sich über das gelungene Fest, welches dann erst am späteren Abend zu Ende ging. Der samstägliche Abbau wurde dann schnell geregelt, so dass ein zweites Team bereits die Proberäume zur Weihnachtsfeier herrichten konnte.







Weihnachtsmarkt Rastatt

Wann: 29.11.2011, 18.30 Uhr
Wo: Rastatt, Marktplatz

Info: ACHTUNG! NEUER TERMIN! Dienstag, 29.11.11 Rastatt Weihnachtsmarkt, Auftritt um 18.30 Uhr!!!++ Zum ersten Mal spielen wir auf einem auswärtigen Weihnachtsmarkt. In Rastatt stehen wir von 18.30 - 19.30 Uhr auf der Bühne++++

Eine Anfrage für den Weihnachsmarkt in der Kreisstadt haben wir gerne zugesagt.

Normalerweise schließen wir nach der Fastnachtseröffnung die Tore für die Öffentlichkeit. In diesem Jahr verlängerten wir die Saison, um auf dem Rastatter Weihnachtsmarkt ein Stell-Dich-ein zu geben. Nach einiger Parkplatzsuche ging es um 18.45 Uhr mit einem kurzen Aufmarsch durch den Markt los. Im Anschluß spielten wir 40 Minuten aus unserem historischen Repertoire, was nicht nur bei den mitgereisten Schlachtenbummlern großes Interesse fand. Auf der mittigen Festbühne in direkter Nachbarschaft zur duftenden Glühwein-Pyramide führten wir, mangels eines Ansprechpartners, unseren Auftritt eigenverantwortlich durch.




Karl Gerstner gestorben

Wann: 23.11.2011 Uhr
Wo: Gernsbach

Info: Die Todesstunde schlug zu früh, doch Gott, der Herr, bestimmte sie.+++

Mit tiefer Trauer mussten wir Abschied nehmen von unserem Aktiven, Busfahrer, Reiseleiter Karl Gerstner, der mit 57 Jahren verstarb. In seinen jungen Jahren trommelte er, in mittlerem Alter fuhr er uns mit seinem Reisebus zu unzähligen Auftritten und führte auch mehrere Vereinsausflüge durch, unvergessen dabei der nach Regen/Bayr. Wald.



Sektionssitzung Sektion Süd

Wann: 13.11.2011, 10.00 Uhr
Wo: Weisweil

Info: Die jährliche Sitzung der Verbandssektion findet statt+++

Auch in diesem Jahr waren mit Karl-Heinz Klumpp, Karl-Heinz Krieg und Hans-Peter Gerstner unsere drei Außenminister unterwegs bei der jährlichen Sitzung der 10 Züge der Sektion Süd des Verbandes Südwestdt. Fanfarenzüge.



Fastnachtseröffnung

Wann: 11.11.2011, 18.30 Uhr
Wo: Residenschaft Prinz Tobias, Ahornweg Weisenbach

Info: Pünktlich wie schon lange nicht mehr eröffnet die KG Hohle Eiche die Fasntacht. Tradionsgemäß geleiten wir den Prinzen mit Trommeln und Fanfaren in sein Lustschloss+Dort werden auch ein Jubiläum gefeiert. D'Junge werden 22 Jahre alt+++

Klein war unser Trüppchen, doch froh war unser Sinn... In diesem Jahr gings mal wieder hoch hinaus. Nicht am Spritzenhaus in Ortsmitte, nein, hoch im Ahornweg wurde der Prinz der KG Hohle Eiche abgeholt und mit einem Pauken/Fanfaren/Fasebutze-Umzug auf direktem Weg ins Lustschloss Jahn geführt. Immerhin hatte er seinen Untertanen zuvor noch etwas Labsal zu gedacht.

In der Turnhalle angekommen, musizierten wir mit kleiner Truppe einige stimmungsvolle Weisen, welche von Narren gut und gerne angenommen wurden. Danach übernahm Ronny Happiness das Programm und sorgte für ordentlich DJ Party. Eine die auch unseren Aktiven einiges an 'Freude' bereitete.
Nun, wir waren ein kleines munters Häuflein, dem eine Menge Aktiven fehlten, da der 11.11.11 sich doch zum Hochzeits-Tag avancierte und einige Aktive auch in den Reihen der Karnevalisten gesichtet wurden. Dennoch war die Spielqualität bei einer durchschnittlichen Stimmenbesetzung mit 2 Aktiven höchst akzeptabel.




Vorstandschaftsessen und Vorstandschaftssitzung

Wann: 05.11.+07.11.2011, 18 Uhr + 20 Uhr
Wo: Alter Bahnhof Malsch + bei Marius

Info: Die Vorstandschaft trifft sich zweimal+ Einmal zum feiern, einmal zum arbeiten+++

Nach der Arbeit mit dem Straßenfest, gibt es nun einen kurzen Moment der Ruhe für die Vorstandschaft, in der Kraft geschöpft werden soll. Deshalb gings zum gemeinsamen Abendessen.

Montags drauf wurde dann schon wieder am nächsten Fest, dem 55jährigen, gearbeitet. Das Programm muss aufgesetzt werden und die vorbereitenden Arbeiten aufgesetzt werden.



Aktivenversammlung mit Zwiebelkuche

Wann: 28.10.2011, 20.30
Wo: Weisenbach, Proberaum Sporthalle

Info: Bei der Aktivenversammlung geht es u.a. um die Planungen für das 55jährige Jubiläumsfest in 2012+Wer hierzu nicht erscheinen kann, möge sich beim 1. Vorstand telefonisch entschuldigen+++

Die Aktiven versammelten sich zu Most um Zwiebelkuchen zu einer internen Sitzung. Dabei ging es um Mitgliederwerbung und um die Planungen zum nächstjährigen 55jährigen Bestehen. Dieses wird am 16./17. Juni 2012 in der Festhalle und im Freigelände Schulhof stattfinden.



Bierprobe beim FZ Windschläg

Wann: 22.10.2011, 18.00 Uhr
Wo: Offenburg-Windschläg, (Treff: Rathaus)

Info: Zum 4. Mal gehts zum alljährlichen Stell-dich-ein der Fanfarenzüge+Bei der Bierprobe geht es vor allem auch um das gemeinsame Kennen lernen von Fanfarenzügen+++

Nach dem die Windschläger in diesem Jahr bereits in Weisenbach beim Straßenfest waren, gingen wir in umgekehrter Richtung nach Offenburg, um auch in diesem Jahr die Bierprobe zu erleben. Diesmal waren wir auch nicht zu früh in der Halle, eher waren die Plätze an den Thekenbrettern schon knapp. Unser Fanfarenzug spielte traditionell zur Eröffnung und kaum als wir zurück in der Halle waren, begann die Probe. 8 Biere standen dabei zur Auswahl , geraten werden musste die Reihenfolge, in welcher sie kredenzt wurden. Durch einige Tipps des Moderators war in diesem Jahr die Trefferquote etwas höher als in den Vorgängerjahren.
Im Rahmenprogramm gab es auch eine Neuerung. Die Narrengarde der Kleebollen trat mit ihrem Disco-Showtanz auf. Ausserdem sorgte auch das Krokodilspiel für Nervenkitzel, erst recht weil der, bei dem das Krokodil auf Zahndruck hin zuschnappte, eine Runde Kurzer zu bezahlen hatte.
Nach einigen heißen Tänzen, DiscoFox auf der Bühne und Freestyler mitten im Saal, fuhren wir dann um 0.30 Uhr wieder nach Hause und gottlob gibt es von der Heimfahrt nichts mehr besonderes zu berichten, ausser dass es noch in Weisenbach zur Ortsbesichtigung kam, denn die am weitest auf den Berghängen wohnenden Mitglieder wurden direkt mit unserem 22-Sitzer-Bus nach Hause gefahren.




Vorstandschaftssitzung + ARGE-Sitzung

Wann: 10.10.2011, 20 Uhr + 12.10.,19.30 Uhr
Wo: Weisenbach-Au, Krone

Info: Die Vorstandschaft trifft sich+++

Die Planungen zum 55jährigen Jubiläum müssen langsam Gestalt annehmen. So wurden z.B sämtliche Für und widers zur Festgröße abgewogen. Das Fest findet übrigens vom 16.-17.Juni 2012 im Schulhof/Festhallen-Areal statt.

Die ARGE-Sitzung der Weisenbacher und Auer-Vereine fand am 12.10. ebenso in der Krone statt. Dort wurde auf das erfolgreiche Straßenfest zurückgeblickt und die endgültige Abrechnung vollzogen. Ausserdem wurde unser Fest im Veranstaltungskalender aufgenommen.



Hörtelsteiner Herolde Hörden werden 50 Jahre

Wann: 09.10.2011, 11.45 Uhr
Wo: Weisenbach, Hauptbahnhof

Info: Vor 50 Jahren wurden in Hörden die Herolde aus der Taufe gehoben und wir standen Pate. Nun feiern die Freunde ihr 50 jähriges. Um 14 Uhr gibts einen Sternmarsch und einen Bühnenauftritt+ Treff am Weisenbacher Bahnhof, um mit dem Zug zum Auftritt zu fahren, Autofahrer treffen sich auch dort+++

Die einen gelangten mit dem Bus nach Hörden, die anderen mit dem Auto, pünktlich zum Mittagessen in der bayrisch gezierten Oktoberfesthalle. Danach gings auf zum Sternmarsch, wobei wir, gemeinsam mit Mühringen, ein gutes Los hatten, denn wir mussten nur ca. 500m weit weg zum Standplatz laufen. In buntem Zug kamen dann aus drei Straßen die Fanfarenzüge auf die Halle zugelaufen und zogen einzeln ein.

Nach kurzer Verschnauf- und Kaffeepause wurde dann das Freundschaftsspielen begonnen. Hier waren die moderenen Fanfarenzugbands in der Mehrzahl, jedoch die alten Wegbegleiter Teningen und Rastatt waren neben uns mit von der Party der eher historischen Züge. Beim Auftritt überreichten wir natürlich auch ein reichlich gefüllter Vesperkorb, schließlich kommt man als Patenonkel nicht mit leeren Händen, auch wenn das Kind mittlerweile mehr als flügge geworden ist.




Franz Roll 60.Geburtstag

Wann: 02.10.2011, 18.00 Uhr
Wo: Kolpinghaus, Weisenbach

Info: Ein Urgestein von uns feiert seinen Geburtstag und wir sind eingeladen++++++

Unser "Münchner" hatte geladen, hoch hinauf auf die Grüb. Um 18.30 Uhr marschierten wir vor prächtiger Landschaft auf, um für das Geburtstagskind und auch für die Gäste auf dem Balkon aufzuspielen.

Eigens als Geburtstagsgeschenk wurde "Sierra Madre" vorbereitet, welches sogleich vom Jubilar auch gewünscht wurde. Wie 10 Jahre zuvor konnten wir erneut erfreuen. Uns erfreute dann auch der weitere Abend, bei dem vom reichhaltigen erstklassigen Buffet gezehrt werden konnte und bei dem man in lockerer Runde zusammen stand.
Unserem Franz sei an dieser Stelle einen besonderen Dank, denn seit zig zig Jahren steht er jedesmal zur Stelle, wenn es um den Verein geht, erst kürzlich beim Straßenfest, als er sein Anwesen als Festplatz zur Verfügung stellte. Dies alles macht ihn zu einem wahren Ehrenmitglied.




Eröffnung Oktoberfest

Wann: 30.09., 18.30 Uhr
Wo: Weisenbach, Grüner Baum

Info: Nächster Auftritt 30.09. Eröffnung Oktoberfest Grüner Baum, Treff 18.30 Uhr beim Belzerweg in Uniform++++++

Das 2. Weisenbacher Oktoberfest wurde von den Wirtsleuten des Grünen Baum ausgerufen und wiederum umrahmten wir den Fassanstich. Diesmal wurde er von einem besonderen Ehrengast durchgeführt. Pfarrer Holler schlug das Fass an und wunderte sich darüber, was er in seiner kurzen Amtszeit in Weisenbach schon alles erstmalig erlebt hat. Zu einem zünftigen Vesper und einem kräftigen Schluck Bier wurden wir im Nachgang eingeladen. Herzlichen Dank. Natürlich wurden im weiteren Verlauf des Abends die Landsknechtsuniform gegen Lederhosen getauscht.



Vereinsschießen

Wann: 23.09.2011
Wo: Schützenhaus, Weisenbach

Info: Wir nehmen wieder am Vereinstunier teil++++++

Unsere Schießmannschaft teilte wie fast in jedem Jahr das Teilnehmerfeld von in diesem Jahr 13 Mannschaften genau in der Mitte. Mit 334 Ringen war man nur 8 Ringe von den Pokalrängen entfernt.



Vorstandschaftssitzung

Wann: 06.09.2011, 20.00 Uhr
Wo: bei's Klumppes, Weisenbach

Info: Es gilt das Straßenfest nach- und das Jubiläumsfest vorzubesprechen++++++

Man traf sich und man beschloss, nämlich dass ein Jubiläumsfest am 16./17. Juni 2012 stattfinden soll. 55 Jahre sind Anlaß genug. Außerdem ließen wir nochmals das Straßenfest Revue passieren, das erfolgreich verlaufen ist.



Johanna und Theobald feiern Goldene

Wann: 19.08.2011, 19.30 Uhr
Wo: Grüner Baum, Weisenbach

Info: Mitte August werden wir zu einem bis zwei Ständchen aufspielen. Bis dahin ist Probepause + Nächste Probe 11. August + Nächster Auftritt 19. August++++++

Klein unser Häufchen, doch froh unser Mut ... so gings zu Theo's und Johannas Goldene Hochzeit. 50 Jahre verheiratet, das musste doch mit einem Ständchen gefeiert werden. Beide sind immer für den Verein da. Und dafür sagen wir alle "Vielen Dank" und wir haben Euch gerne dabei.



Latschig-Zeltlager

Wann: 29.-31.07.2011, 17.00 Uhr
Wo: Latschigbachtal, Weisenbach

Info: Nach erfolgreichem Straßenfest, ist nun Zeit die Seele baumeln zu lassen. Wir zelten wieder im Latschigtal. Und dabei werden wir nicht nur die Restle vom Straßenfest aufbrauchen. Viel Spaß+++

Kalt sollte es werden, furchtbar kalt. Auch an diesem Wochenende war vom mitteleuropäischen Sommer nicht viel zu sehen, wie auch so fast ganz ohne Sonne. Nach dem Montags das Straßenfest lange "abgebaut" wurde, dienstags viele Mitglieder zur Bürgerversammlung "Zukunft Schwimmbad" gingen, war dies mittwochs gleich noch ein Tag an dem wir uns trafen, zum Aufbau des Gemeinschaftszeltes. Schon hier wurden wir nass.
Freitags zu Festbeginn wurde die Wiese nochmals ordentlich gegossen und war somit nass. Den Abend brachten wir dann im Großzelt zu, illuminiert durch 50 Kerzen des Weisenbacher Straßenfestes. Besonders drei Bänkelsänger dienten an diesem Tag als Nachtwache, welche sich erst zu Bett begaben, als sie unser Vorstand überzeugen konnte, dass heute bestimmt nix mehr geklaut wird und vor allem , dass sie aufhören sollten zu singen.

Am Samstag braute sich bei wolken-behangenem Frühstück etwas zusammen. Nein, kein Gewitter, sondern der Wille nach Jahren der Abstinenz wieder eine Exkursion auf den Bobbele-Felsen (Beckenfelsen) zu starten. Knapp 10 Personen machten sich hinauf auf 620m auf den Weg, vorbei an den Ruinen des Einsiedler-Bobbele-Hauses auf dem Felsenpfad hinauf. Erstklassige Aussicht trotz hochstehender Wolken bis hinaus in die Rheinebene belohnten den Aufstieg. Gleich 2 Erstbesteiger waren in der Gruppe dabei. Mit einem Walk über den Teil der Murgleiter kam man dann das Latschigtal wieder hintenrum rein. Dort wurde als erstes der Kaffee und Kuchen gerichtet, das Mittagessen wurde zum ausfallen verurteilt. Im Nachgang wurden in lockeren Mannschaften das Leitergolf gespielt, wo es einige überraschende Ergebnisse gab. Mächtig mit Hunger bestückt, wurde gegen 17.30 Uhr der Flammkuchenofen angeschmissen und sofort beladen. Nach ersten Appetithäppchen wurde dann durchgeheizt, um die über 30 hungrigen Mäuler zu stopfen. Bei Rose-Schorle und Kerzen-Illumination konnte man den Abend mit 3 Jacken übereinander draussen verbringen oder sich am Lagerfeuer bei Sing-Gesang aufwärmen.

Am Sonntag war es furchtbar kalt und bedeckt, aber dennoch trocken, so dass auch hier der Zeltplatz mit stücker 20 Leuten befüllt war, welche sich am Leiter-Golf vergnügten oder die Lebensmittel zu sich nahmen.
Was es noch zu berichten gibt: Es ist ratsam 2 Aggregate dabei zu haben, um den Ausfall eines der beiden zu überbrücken. Kaffee kann man auch so machen, wie früher üblich, in dem man mit Schöpflöffel Heißwasser in den Filter kippt, eine vorgeschlagene Vorgehens-weise, wenn die Kaffeemaschine nicht funktioniert. Es ist ratsam den Calvados erst gar nicht aus der Latschig zu entfernen, wenn man ohnehin im nächsten Jahr wieder süßen Flammkuchen bereitet.





Straßenfest "675 Jahre Weisenbach"

Wann: 23./24.07.2011, Sa ab 16 Uhr
Wo: Alter Ortskern Links der Murg, Weisenbach

Info: Pünktlich zum 675jährigen Ortsjubiläum gibts wieder ein Straßenfest, unser Platz ist direkt neben der Hauptbühne (Nr. 7)+ Auftritte 19 Uhr FZ Windschläg, 20.30 FZ Wsb + Top-Act Samstag 21.30 Uhr Sommernachtsumzug+++ Aufbau Mi 18.30 , Fr 9 Uhr, Sa 10 Uhr, Mo 9 Uhr, Treff jeweils am Stand-Platz+++

Bereits am Mittwoch wurde gekleppert. Materialien wurden auf unseren Festplatz, dem Anwesen Roll, In den Höfen, angefahren. Am Freitag dann wurde ganztags gewerkelt. Eine Theke auf die Straße, Überdachung drauf, die Garage als Essensausgabe und Kaffeebar eingerichtet, ein Podest für überdachte ebenee Sitzplätze unterm Pavillion, das alles wurde bewerkstelligt, so dass wir gegen 20 Uhr eine Probe im Hof abhalten konnten, um dann später gemütlich beisammen zu sitzen. Der Regen am Nachmittag hatte uns nicht zurückgeworfen.
Um den Stand publikumswirksam zu gestalten, wurde dann am Samstag mit Grüngut und Burgtor geziert.
Als das Publikum in die Gassen und zur benachbarten Festbühne strömte, konnten wir pünktlich mit dem Bierverkauf beginnen. Gleich um 16 Uhr waren hunderte gekommen, um das Szenenspiel zur ersten großen Renovierung der Wendelinus-Kapelle zu sehen. Den Samstag Nachmittag über plätscherte das Geschäft gut dahin. Der FZ Windschläg kam dann pünklich zum Auftritt um 19 Uhr und es erschallten erstmals Fanfarenklänge von der Festbühne. Wir selbst spielten dann um 20.30 Uhr auf und damit kurz vorm Sommernachtsumzug. Dieser Umzug in Dunkelheit und bei zwischenzeitlich leichtem Nieselregen war der absolute Höhepunkt des Festes und zog 2 - 3 Tausend Zuschauer ins Dorf. Vom FZ Windschläg angeführt und vom FZ Weisenbach beendet schlängelten sich 27 Gruppen mit Kalb, Bulldog, Oldtimern, Elektro-Autos, Rückkörben und und und durch die Festmeile. Der Bierhahnen an unserer Theke wurde kurzfristig nicht mehr geschlossen, der Dienst tat sein Bestes. Bis spät in die Nacht wurde unser Stand belagert.
Am Sonntag war bis 11 Uhr der Stand aufgeräumt und zu neuen Taten bereit. Da auch am Sonntag nicht allerbester Sonnenschein bestand dauerte es bis in den Nachmittag , bis die Gäste strömten. Unsere Kuchen wurden dann aber bestens verkauft. Und auch die Vesperbude musste mit allerlei privatem Ketchup bestückt werden. Gegen 1 Uhr war dann die Platte geputzt und die klaubaren Gegenstände wieder in der Garage verräumt. Auf Grund des bevorstehenden Latschigfestes schlugen 2 Buben dann noch ein 30 L Fass Weizen an, was am darauf folgenden Tag noch eine große Rolle spielen sollte.
Der darauffolgende Tag war eigentlich ein Abbautag, der um 9 Uhr begann. Auf Grund zahlreich vorhandener Akkuschrauber und Helfer konnte binnen kürzester Zeit alles abgebaut werden und gegen 14 Uhr fanden wir uns zum Mittagessen bei fast erledigter Arbeit ein. Kurzfristig allerdings mussten wir dann erwartet feststellen, dass der Abbau der Festbühne nicht geregelt war und so sprangen drei Mitglieder auf, um die Bühnenböden nach Forbach zu verfrachten. Heim gekommen, wurden noch die restlichen Verräumarbeiten geregelt, bevor man sich zum gemütlichen Bier beisammen saß. Zuerst streckte das Pilsfass die Flügel, so war man froh noch ein gutes Weizenfass - übrigens König-Ludwig-Weizen - zur Verfügung zu haben. Da an diesem Tag die Sonne hoch stand - anderst als über die Festtage - wurde das Helferfest gleich gefeiert. Als um 19 Uhr Tische und Bänke abgeholt wurden, versaß man sich auf privaten Bänken. Immer noch spielte das Weizenfass die Hauptrolle, welches gegen 22.30 Uhr zur Neige ging und somit die Latschig nicht mehr zu sehen bekam.
Es war ein tolles Fest, mit unserer Landsknechtsschänke als einem der schönsten Stände des Festes, mit tatkräftigen Helfern, optimalem Aufbaumaterial, gutem Erfolg ohne Einwirkungen durch die Festbühne, ewig vielen Zuschauern zum Sommernachtsumzug - ein besonderes Gefühl für uns als Weisenbacher Fanfarenzug, uns durch die eigenen engen Gassen zu schieben-, einem Burgtor dass so schnell aufgebaut wie abgebaut war, einem langem lustigen ungeahntem Helferhock und glücklichen Mitgliedern. Danke an alle!





Vorstandschaftssitzung

Wann: 05.07.2011, 20.00 Uhr
Wo: Marius Eisele, Weisenbach

Info: Die Vorstandschaft trifft sich+++

Nocheinmal vor Ort fand eine Straßenfestsitzung statt. Bei sehr warmen Sommerabendtemperaturen beschloss man als erstes einen Kühlschrank zu kaufen. Danach wurden die letzten Eckpunkte zum Straßenfest festgezurrt.



Tischtennis-Turnier der Vereine

Wann: Sa 25.06.2011
Wo: Marius Eisele, Weisenbach

Info: Anlässlich des 50. Bestehens lädt die Tischtennis-Abteilung zu einem Turnier ein+++

Mit einer Herren- und einer Damenmannschaft beteiligten wir uns am Tischtennis-Turnier zum Jubiläum der TT-Abteilung des TV Weisenbach. Trotz wochenlangem Training und sonntäglichem Spezialtraining in Kalles Hof kamen beide Mannschaften nicht über einen achtungserfolg hinweg. Die Damenmannschaft belegte unter den 8 teilnehmenden Mannschaften einen guten 8. Platz. Die Herren-Mannschaft belegte den 5. Platz. Damit konnte leider nicht der Erfolg des Rettichschneidens nachgeholt werden , aber zumindest die Vereinsfarben gezeigt werden.



Rettichfest beim FZ Weisweil

Wann: 23.06.2011, Abfahrt 10 Uhr
Wo: Weisweil/Herbolzheim (Treff: ZIMMERPLATZ)

Info: Den Weg zu unseren Freunden in Weisweil treten wir immer gerne an. An Fronleichnam wird dort traditionell das Rettichfest begangen. Dieses Jahr wieder mit unserer Beteiligung. Zur Busfahrt sind alle eingeladen. Neben dem Auftritt werden wir uns auch am Rettichschneide-Wettkampf beteiligen+++

Um 10 Uhr gings los, um mal wieder unsere Freunde in Weisweil zu besuchen. Gut gefüllt und gut gelaunt war der Bus bzw. die Besatzung. Die Ankunft wurde durch die Europa-Park Achterbahn angekündigt und im Festzelt wurden wir vom Vorstand willkomen geheißen. Als bald wurde ein Weisweiler abgestellt, um uns das Rettich schneiden meisterhaft zu zeigen.

Nach dem Mittagessen eröffneten wir das Aufspielen auf der Festbühne. Während die Weisenbacher Fanfaren tönten, schwangen unsere mitgereisten Fans knapp 10 Weisenbacher Fähnchen, um uns so tatkräftig zu unterstützen.

Zwischen den Auftritten wurde der Rettichschneide-Wettbewerb durchgeführt. Die 1. Weisenbacher Mannschaft wurde auf Grund der Ergebnisse des Trainingsschneiden zusammengestellt. Die 2. Mannschaft wurde auf Hinweis der Weisweiler als ein All-Star-Team gebildet. Nach dem einige ortsansässige Mannschaften vorgelegt hatten, kam unsere 1. Mannschaft zum Schnitt. Die Rettiche konnten anschließend auf beachtliche Länge gezogen werden. Die 2. Mannschaft glänzte vor allem dadurch, dass zwei Rettiche gleich zu Anfang abgeschnitten wurden und die Spitzen zum Verzehr verteilt wurden. Durch ein Missgeschick beim Bewertungs-Lang-Ziehen verlor die Mannschaft über 13cm und damit jegliche Aussicht auf ein Podestplatz.
Nach unserem erneutem musikalischen Einwurf wurde dann die Siegerehrung abgehalten. Das Getose war groß als die 2.Mannschaft 5. unter fast 10 Teams wurde, noch mehr wurde bejubelt , dass die 1. Mannschaft sogar 3. und damit bester Auswärtiger wurde. Medaillen-behangen und mit stolz geschwellter Brust traten wir dann gegen 18 Uhr die Heimfahrt an und haben uns wieder sehr über das Beisammensein in Weisweil gefreut.

Bei Ankunft wurde der Tradition folgenden dann wieder auf der Kirchenstaffel aufgespielt, bevor dann das Abendessen im Grünen Baum eingenommen wurde.




Rettichschneide-Training nach der Probe

Wann: 17.06.2011, 21.00 Uhr
Wo: Proberaum, Sporthalle Weisenbach

Info: In Vorbereitung unseres Besuchs beim Rettichfest in Weisweil werden wir das Rettich schneiden trainieren+ Dabei wird auch allerlei Vespermaterial auf dem Tisch sein+++

6 Riesenrettich, 1 Pack Gelbe Rübe sowie Salz, Butter und Bauernbrot waren die Zutaten zum Trainingsabend. Am Pack Gelbe Rübe konnten verschiedene Schälmechanismen erprobt werden, welche dann praktische Anwendung am Rettich fanden. Der gewinnbringende Erfolg war an diesem Abend allerdings noch nicht zu sehen. Allerdings kristalisierte sich beim Ausscheidungsschneiden die Mitglieder der 1. Mannschaft heraus. Der geschnittene Rettich wurde samt Möhren und mit gebrachter Büchsenwurst verzehrt.



Vorstandschaftssitzung & Interne Altpapieraktion

Wann: 08.06.2011, 20.30 Uhr
Wo: Pia Roll, Weisenbach

Info: Die Vorstandschaft trifft sich+++

Ortsbesichtigung am Tatort des kommenden Straßenfestes. Die Theken und Sitzplätze mussten geplant werden. Bis 23.30 Uhr wurde beraten und beschlossen.

Ganz besonders sei den Mitgliedern Bernd und Franz ein Dank. Die eine Altpapieraktion in Eigenregie durchführten und somit ein Grundstock für ein neues Instrument legten.



10 Jahre Partnerschaft San Constanzo !

Wann: 04.06.2011, 19.30 Uhr
Wo: Festhalle Weisenbach

Info: Wie vor 11 Jahren, als die Partnerschaft zum italienischen San Constanzo begründet wurde, geleiten wir die Festgäste von der Festhalle zum Gemeindehaus, wo eine deutsch-italienische Nach stattfinden wird+++

Es war uns eine Freude beim erneuten Bekenntnis des Partnerschaftswillens mit der italienischen Gemeinde San Constanzo wieder dabei zu sein. Genau wie vor 11 Jahren begleiteten wir die Gäste vom Festakt in der Festhalle hinüber ins Gemeindehaus, wo die offizielle Partnerschaftsfeier veranstaltet wurde.
Im Rahmen des offiziellen Teils wurden die beiden Gemeinden Weisenbach und San Constanzo mit der Europa-Medaillie der Christdemokratischen Europaparlaments-Fraktion geehrt. Sichtlich stolz nahm unser OB die Medaille entgegen.
Mit etwas Verspätung gings dann gegen 19.45 Uhr die Erle hervor und über die Brücke. Die italienische Chaos-Band "La Matta" spielte dabei im Wechsel auf. Dieser musikalische fröhliche Wettstreit setzte sich dann vorm Gemeindezentrum fort, wo sowohl FZ als auch La Matta zur guten Stimmung der Gäste hinzuhalfen.
Im Anschluss des musikalischen Teils wurden dann gleich nochmals reden geschwungen, um die Wartezeit des Bierkühlens zu überbrücken. Leider konnten gar nicht soviel Dankesreden geschwungen wurden, wie das Bier zum Kühlen Zeit benötigt hätte. Gut nur , dass das offene Bier ohnehin schnell aus war und auf Flaschenbier umgestellt wurde. Einige von uns soll man dann mit den Italienern zusammen in einer benachbarten Gaststätte gesehen haben, was allerdings offiziell als Gerücht dementiert wird.




FZ-Verbandstreffen in Bad Rappenau ! + 65 jähriger Geburtstag Hans-Peter Eisele

Wann: 29.05.2011, ca. 7.30 Uhr
Wo: Bad Rappenau (Treff: Rathaus Wsb)

Info: Einer der alljährlichen Höhepunkte kommt auf uns zu. Verbandstreffen mit knapp 1000 anderen FZ'lern musizieren. Gerne können zu diesem langen Tag auch Fans in unserem Bus mitfahren. Heimkehr ca. 19.30 Uhr+++

7.30 Uhr ... was für ein früher Abfahrtszeitpunkt. Nun es war klar, dass der niemals einzuhalten gewesen war. Diesmal lags allerdings nicht an nichtanwesenden Musikern, sondern an einem Minuten zuvor gebrochenen Trommelgurt, was dazuführte, dass man zuerst im Proberaum , dann In der Höf nach einer Ersatztrommel suchen musste. Mit 20 Minuten Verspätung gings dann los und direkt in einen Stau. An pünktliches Ankommen war somit nicht mehr zu denken. Wie gut nur, dass sämtliche Sektion Süd Züge im selben Stau steckten und die meisten noch nach uns ankamen.
So begann die Probe der Sektion Süd erst um 9.45 Uhr und somit, trotz ohnehin schon großzügigem Zeitplan , verspätet. Dennoch waren die vier Einzelproben der Sektion fast pünktlich beendet und es ging zur Gemeinschaftsprobe , ebenso auf dem Wiesengelände vor der Halle. Dort wurde zuerst der gemeinsame Marsch alle Sektionen geprobt, was ein hoffnungsloses Unterfangen darstellte und deshalb eingestellt wurde. Die Musikprobe verlief dann eher positiv.
Im Anschluß an die Probe gings in die Halle, wo u.a. die Clarinos eine Kostprobe der Fanfarenmusik lieferten. Es folgte das Mittagessen.
Frisch gestärkt marschierten wir los. Alle Fahnen und Standarden voraus. Die Musiker sektionsweise hinterher. Allerdings entgegen ursprünglicher Planung mit Abstand und nur innerhalb der Sektion gemeinsam musizierenden. In rasantem Tempo gings zum Rappenauer Salinenpark, dem ehemaligen Landesgartenschaugelände, wo man auf engem Platz im Halbrund das Gemeinschafts-spielen vor den Kurgästen abhielt.
Zuerst spielten die 4 Sektionen nacheinander ihren Sektionsmarsch. Dann trat unsere Jugend hervor, um den Pauker und Trommelbub darzubieten. Und am Ende gabs dann das große Gemeinschaftsspielen aller 30 Fanfarenzüge mit ca. 600 Aktiven.
Bei angenehmen Sonnenschein und ca 25 Grad blieb die Wartezeit zum Umzug äußerst erträglich. Wiederum bildeten wir fast den Schluß des Umzugs, abermals wurden die Weisweiler Freunde wieder hinter uns platziert. Durch gut bevölkertes Kurviertel und weniger stark besuchte Stadtviertel gings dann vereinsweise zurück zur Halle, wo um 16.45 Uhr zum Standardeneinzug gerufen wurde. Mit einem 5-Liter Faß als Gastgeschenk gingen wir heim.
Nach alter Väter Sitte spielten wir , als Zeichen der Heimkehr, auf der Kirchenstaffel noch einige Weisen, wobei einige noch genügend Kraft- und Luftreserven hatten, um das kurze Platzkonzert noch auszudehnen. Das Abschlußvesper im Grünen Baum wurde dann doch aber lieber gesehen und so blickte man dort zwar müd aber auch freudig auf den schönen Tag zurück.
Der Dank gebührt unserem Bernd, dem Busfahrer.

Tags zuvor besuchten der 1. Vorstand Karl-Heinz und Marliese die Geburtstagsfeier von Hans-Peter Eisele. Er feierte seinen 65.






Familienwanderung!

Wann: 07.05.2011, 8.55 Uhr
Wo: Weisenbach, Bahnhof

Info: Es geht wieder zur Wanderung. Für groß und klein und alt und jung hat unser Wanderwart wieder eine gut gehbare Strecke zusammengestellt. Auch Spiel und Spaß wird nicht zu kurz kommen. Rucksackverpflegung für den ersten Stop ist angebracht.+++

Unter dem Motto "Holz" verlief die diesjährige Wanderung, welche unser Wanderwart Bernd Armbruster wieder mit vielen Überraschungen gespickt hatte.
Mit dem Neune-Zug gings zuerst nach Gernsbach , wo die ganze Schar von 25 Mitwanderern ausstieg, um sich über die Weinau und den Hördener Murgdamm aufzumachen. Schon hier wurden die ersten Hosenschenkel herabgelassen, denn die Sonne zeigte sich den ganzen Tag von herrlicher Pracht.
Der erste Stopp brachte auch schon die erste Überraschung. Dominik Strobel, der Geschäftsführer des Hördener Holzwerk öffnete die Tore , um einen von vielen gehegten Wunsch einer Betriebsführung zu erfüllen. Die Welt der Leimholzträger war sehr interessant und wurde im Nachhinein bei einer Brezel und einem Glas Bier, welche unser Pace-car anlieferte, nochmals nachbetrachtet.
Der Weg setzte sich nach Ottenau fort , um dort hinaufzusteigen, über den Felsenweg bis über die Staufenberger Reben. Bereits eine knappe Stunde später stand die nächste Rast auf dem Programm. Beim Waldkindergarten konnte diejenigen glänzen, welche ihren Rucksack mit Köstlichkeiten zum Vesper gefüllt hatten. Nach dem das Versorgungsfahrzeug hier etwas spät kam, war auch kühle Getränke aus den Rucksäcken beliebt. Zur Not tats aber auch Ellis selbst gebrauter Baileys. Obligatorisch wurde sich hier auch fürs Gruppenbild postiert, bevor es dann mit einiger Verspätung und hinter dem Zeitplan herhinkend (wie immer) weiter ging. Um den Berg herum wurde gelaufen, um an vielen Brunnen vorbei bis zum Staufenberger Naturfreundehaus zu gelangen. Dort hatten die Naturfreunde eigens für uns feine Kuchen gebacken , welche natürlich auch restlos verzehrt wurden. Die Kinder konnten sich dabei am Riesenseil oder auf der Wippe austoben. "Kinder" das war zu diesem Zeitpunkt ohne Altersbegrenzung festgelegt.
Mittlerweile war es 16.30 Uhr, so dass wir dringend die letzte Etappe nach Gernsbach antreten mussten. Durch den Wahlheimer Hof, ein Stück des Wegs über die Murgleiter und durchs Nordportal des Panoramawegs hindurch , gelangten wir zum Kriegerdenkmal, mit einem herrlichen Blick ins vordere Murgtal. Nach dem wir noch Zeit bis zur Stadtbahn hatten, konnte gleich noch eine Rast eingelegt werden, welche uns ins Rizz führte, wo jeder noch Gelegenheit hatte ein Eis zu sich zu nehmen.
Gegen 19 Uhr brachte uns dann die Stadtbahn nach Hause in den Grünen Baum, wo unsere Pace-car-Besatzung bereits beim Esses saß. Dem schloß sich die Wanderschar an. Und saß bis zum Biergartenschluß draußen, bevor sie dann ins Innere des Gasthauses umzog.


Betriebsbesichtigung, Waldkindergarten, Wahlheimer Hof und das mit Brezel-frühschoppen, Rucksackvesper, Kaffee und Kuchen, Eis, Abendessen - sowohl von der Strecke als auch von der Versorgung war wiederum alles bestens geplant. Die herrliche Sonne tat ein übriges, so dass wieder jeder sagen konnte: Schön dabei gewesen zu sein.







Vorstandschaftssitzung

Wann: 03.05.2011, 20 Uhr
Wo: Sängerheim, Weisenbach

Info: Die Vorstandschaft trifft sich+++

Erneut ging es wieder um das Straßenfest. Das Aufsetzten des Dienstplans sowie die Auswahl von Lieferanten, erst recht des notwendigen neuen Metzgers war zu beratschlagen. Telefonisch war man auch mit der Vorstandschaft der KG Hohle Eiche in Kontakt, welche diagonal gegenüber im Gastraum saß.



Sektionsprobe!

Wann: 10.04.2011, 10 Uhr
Wo: Rottenburg

Info: Die Sektionsprobe der Sektion Süd des FZ-Verbandes trifft sich in Rottenburg zur gemeinsamen Probe. Auch von uns wird eine Abordnung hinfahren+++

Ein Auto voll Leute fuhr gen Tübingen zu, um in Rottenburg die Probe der Verbandssektion zu besuchen. Dabei wurde der neue Marsch "Heroldsklänge" geprobt.



Vorstandschaftssitzung

Wann: 28.03.2011, 20 Uhr
Wo: Grüner Baum, Weisenbach

Info: Die Vorstandschaft trifft sich+++

Die erste Sitzung der neuen Vorstandschaft war gleich am ersten Arbeitstag nach den Wahlen notwendig, um das Straßenfest zu planen.



Generalversammlung!

Wann: 26.03.02.11, 19.30 Uhr
Wo: Grüner Baum, Weisenbach

Info: Die jährliche Hauptversammlung findet mit Neuwahlen von Teilen der Vorstandschaft statt + Ausserdem wird über das bevorstehende Straßenfest berichtet +++ Ansonsten wünschen wir einen frohen Frühling +++

Zur Jahresversammlung trafen sich 34 Mitglieder und belegten den Saal. Unter den Augen von Bürgermeister Huber wurden neben diversen Berichten die Neuwahlen abgehalten. Bernd Ackenheil (2.Vorstand), Elisabeth Klumpp (Jugendwartin), Marliese Sänger, Markus Sänger (Beisitzer) und Pia Roll (Kassierin) wurden einstimmig gewählt. Berichtet wurde auch dass 40 Proben abgehalten wurden und Kurt Haist 39 davon besuchte, gefolgt von K-H Klumpp und Familie Sänger. Großes Probe-Engagement zeigten unsere Nicole, Marcel und Florian welche dafür eine süße Belohnung erhielten.
Im Schriftführerbericht standen 42 weitere Termine, davon 20 Auftritte in nah und fern. Unsere Kassiererin zeigte sich erfreulich beim Verlesen des Berichts.
Herr Bürgermeister sprach von uns, als hervorragender besonderer Botschafter des Ortes.
Ein Dank des Vereins ging an unseren Busfahrer Bernd Krieg und an Marliese Sänger für die Initiierung des Fasntumzug-Kostüms.

Fürs neue Vereinsjahr steht nun das Straßenfest als Hauptattraktion auf dem Programm und für 2012 eine Festlichkeit zum 55 jährigen Vereinsbestehen.



Verbandssitzung VSF

Wann: 13.03.02.11
Wo: Bad Rappenau

Info: Der Verband trifft sich zur jährlichen Sitzung+++

2x Karle und 1x Hans-Peter flogen wie immer der Verbandssitzung entgegen. Diesmal kamen sie auch pünktlich an und verfolgten die Sitzunge, in der es auch um die Attraktivität von Verbandstreffen ging. Ein Anliegen, das wir nicht verstehen konnten, ist doch das Verbandstreffen der Höhepunkt unseres Vereinsjahres.



Jubiläumsumzug 75 Jahre Hohle Eiche

Wann: 06.03.02.11
Wo: Weisenbach

Info: Sonntag ist Jubiläumsumzug. Wir machen den Weg frei. Treff 11.30 Uhr bei Karl-Heinz Klumpp. Umzugsbeginn 14 Uhr. Blechbüchse rolle rolle roll +++

Dass eine Blechbüchsen-Armee Kostüme aus Blech und nicht aus Stoff hat, hat uns unsere Marliese eindringlich klar gemacht. Und so kam es, dass Wochen vor Fastnacht zig Meter an Druckerplatten gesäubert, gefalzt, genietet wurden um nahezu 30 Aktive mit Korpus und Kopfbedeckung zu versorgen. Gepaart mit einem hübschen Wollpuschel und Strickfrisur kam das Kostüm dann zu Stande.

Das Pfupferle umgebaut als Blecklokomotive und Lukas und Jim Knopf als Fahrer komplettierten die so entstandene Augsburger Puppenkiste.

Ein menschengroßes Tor eröffnete immer wieder den Einblick auf das Marionettentheater und ums rumschauen, kam immer wieder eine ganze Armee an rollenden spielenden Blechkisten hervor. Die vielen 2500 Zuschauer und uns freute es natürlich dabei zu sein.

Wir waren immerhin gut gestärkt, durch die aufnahme von Nahrungsmitteln in Theo's Hof. Auch hierfür sei Danke gesagt. Die Schminkabteilung des Vereins kam auch am 2. Tag in Folge zum Einsatz. Die nochmals durchgeführte Gesangsprobe vor dem Umzug verlief angenehm, ganz im Gegenzug zu dem nur einmal durchgeführtem Gesang während des Umzugs.

Mit Riesenschritten und eifrigem Tempo legte der Ortsbüttel vor und ließ uns die Hauptstraße entlang pesen, den Friedhofbuggel hinaufschießen und .. im Rappenacker wie immer 10 min auf die nachfolgenden Gruppen warten. Natürlich bissen wir auch wieder dem Umzug in den Schwanz, was aber zur allgemeinen Stärkung und zur Unterhaltung der dortstehenden Zuschauer genutzt wurde.

Im Nachgang wurden dann einige Blechbüchsen bis in die Nacht bei der anschließenden Party im Schulhof und in der Festhalle gesehen. Da können wir nur sagen: Hie Eicho!





Narrenbaum setzen

Wann: 05.03.02.11
Wo: Spritzenhaus Weisenbach

Info: Samstag ist Narrenbaum stellen und zwar unter unsrer Begleitung. Treff 13.30 Uhr im Vereinsraum Roll zum Schminken der Schlempen. Abmarsch 14.30 Uhr +++

Unter ganz anderen klimatischen Bedingungen ging es in diesem Jahr zum Narrenbaum setzen. Hatten die Schlempen letztes Jahr noch tiefen Schnee gesehen, war es dieses Jahr Bad-warm.
Wiederum trafen sich die Aktvien, um in einer langen Schlange im Akkord geschminkt zu werden. Danke an Evelyne. Diesmal genügte es überpünktlich, um sogar vor den Karnevalisten am Treffpunkt zu sein (im letzten Jahr wurden wir noch telefonisch zur Eile gebeten).
In zügigem Marsch ging es von der Obergaisbach wieder hinunter zum Spritzenhaus, wo wir ein Platzkonzert gaben, die KG ihren kleinen Jubiläums-Baum aufstellte, und anschließend gesungen und gefeiert wurde ... auch bei uns.

Und nach dem der Grüne Baum wieder auf hat, folgten wir der langen Tradition gemeinsam von Narrenbaumsetzen abzurücken und per Wichtrop über die Weisenbacher Stadtbrücke im Gasthaus zur Essensaufnahme einzukehren.




Vorstandschaftssitzung

Wann: 24.02.02.11
Wo: Grüner Baum, Weisenbach

Info: Die Vorstandschaft trifft sich+++

Die kommende Generalversammlung und ein großes Straßenfest waren Anlaß genug, sich innerhalb der Vorstandschaft zu treffen.



Prunksitzungen KG Hohle Eiche

Wann: 13./19./26.02.11
Wo: Festhalle Weisenbach

Info: Auch in diesem Jahr eröffnen wir die drei Prunksitzungen der KG Hohle Eiche. Wobei eine Besonderheit ists dann doch, denn die Hohle Eiche feiert Ihr 75. Und genau deshalb findet auch ein Umzug an Fasntsonntag statt, natürlich mit uns+++

Ein Sternenhimmel, 12 Glockenschläge und dann die Pauken und Fanfaren, so begann die Jubiläumssitzung zum 75. der Karnevalsgesellschaft.

Wir zogen ein und der ganze Narrentross hintendrein. So hieß es bewusst "Die Landsknechte kommen", bevor dann auch die "Schwarzwaldmarie" zum Geburtstag gratulierte. Dreimal war die Bude ausverkauft und das Volk jubelte.



Hubert Krieg gestorben

Wann: 02.02.02.11
Wo: Weisenbach

Info: Ganz plötzlich und viel zu früh ist unser hilfsbereites Mitglied verstorben +++

Vorstand Karl-Heinz Klumpp sprach zu Recht von einem Schock, der uns erstarren ließ, als wir die Nachricht hörten. Mit Hubert ist ein stilles, immer freundliches und äußerst hilfsbereites Mitglied von uns gegangen.



1. Probe 2011

Wann: Fr. 14.01.11
Wo: Weisenbach , Proberaum

Info: Das neue Jahr hat begonnen und auch für uns wird es langsam wieder Zeit. Am Freitag ist erste Probe+Die Fasntzeit steht bevor, die Karten für die Prunksitzungen der KG Hohle Eiche können und sollen ab sofort bei Marius bestellt werden+++

In den letzten Jahren war die Probepause eher gering bzw. gar nicht vorhanden. Da die Fastnacht so spät kam, konnten wir es dieses Mal ruhiger angehen lassen.



 

 

 

Der Verein
Termine
Historie
Fotoalbum
Kontakt
Gäste&Freunde
Intern
76599 Weisenbach/Murgtal